Not just a Projection...

It's a new way of Presentation

Ob 3D Projection-Mapping, Augmented Projection oder Mixed Reality, die Technologie hat viele Namen, aber der Effekt lässt sich in einem Wort zusammenfassen: wow!

Im einfachsten Fall ist Projection Mapping die Kunst, mehrere Projektoren auf einer Oberfläche zusammenarbeiten zu lassen, um erstaunliche visuelle Darstellungen zu erzeugen. Das Abspielen von Videos, Animationen oder Grafiken mit verschiedenen Formen und Texturen erzeugt eine faszinierende Erfahrung von Licht und Bewegung über zuvor statischen Objekten.

 

Das Zuordnen von audiovisuellen Inhalten zu einem Objekt ist mit einer Reihe von technischen, kreativen und Budgetproblemen verbunden. Aber wie viele Künstler und Vermarkter schon erkannt haben, fügt es zusätzliche Dimensionen hinzu, verbessert das Ambiente, verstärkt Botschaften oder schafft einfach den "Wow"-Faktor. 

 

Im Gegensatz zu zweidimensionalen Interfaces wie Smartphones oder Tablets überlagert das physikalische dreidimensionale Projection Mapping die Dinge und deren reale Umgebung selbst und direkt. So entsteht eine an die Umgebung angepasste und erweiterte visuelle Information im realen dreidimensionalen Raum. Das Erlebnis wird in der Regel mit akustischen, taktilen und sonstigen Sinneseindrücken ergänzt.

Einzigartiges Merkmal ist die Wahrnehmung der virtuellen Abbildung als Teil des Objektes selbst. Die Bilder erscheinen verkörpert, präsent und in die reale Umgebung integriert. Diese Leistung kann von einer virtuellen Ebene auf einem zweidimensionalen Screen nicht erzielt werden.

Weil die Verschmelzung von realer Umgebung und virtueller Information unmittelbar und direkt erlebbar ist, vermag das 3D Projection Mapping synästhetische Wahrnehmungen erzeugen und anstoßen.

Ein weiterer wesentlicher Faktor des 3D Projection Mapping ist seine kollaborative Anwendbarkeit. Anstelle eines Einzelnutzer-Interfaces wie Smartphone, Tablet oder VR Brille ist gar kein spezifisches Interface nötig. Diese Tatsache ermöglicht seinen Einsatz in Teams, bei der Intensivierung sozialer Erlebnisse sowie zur Bereicherung von Begegnungen und Erfahrungen.

Noch wurden die erzielbaren Nutzererfahrungen und Wahrnehmungen kaum erforscht. Heute wird lediglich das zweidimensionale Projection Mapping verbreitet im Bühnendesign, für Konzerte oder für Architektur-Mappings eingesetzt.


Erwecken Sie mit uns Ihre Produkte und Themen zum Leben und lassen Sie sie ihre eigene interaktive Geschichte erzählen.


Anrufen

E-Mail